Weitere Fortschritte bei der Landwirtschaft

Liebe Freunde und Förderer,

neben Timothy haben in der letzten Woche vier weitere Kinder den Weg in die ICM gefunden. Auf dem Foto sehen Sie Andrew, John, Brian, Mark und Timothy:

newcomers

Neben den Fotos der „Neuankömmlinge“ und dem Video über Timothy haben wir von Michael Nieswand weitere gute Nachrichten aus dem Bereich der Landwirtschaft bekommen.

So konnte der Traktor weiter repariert werden – Bilder, wie er pflügt hatten wir ja schon veröffentlicht – und es konnten dank der Hilfe des Fördervereins neue Reifen gekauft werden.

Traktor mit neuen Reifen

Dank des Traktors und des guten Wetters (es hat ausreichend geregnet) konnten viel Mais und Bohnen angebaut werden.

Fünf Kühe hat die ICM um Michael Nieswand gekauft, eine weitere Kuh wurde ihnen geschenkt.

Michael Nieswand berichtet, dass es derzeit sehr schwierig ist, zu vernünftigen Preisen Zuchtkühe zu bekommen. Die Nachfrage ist groß, das Angebot klein. Entweder bieten die Bauern ihre Kühe gar nicht zum Verkauf oder aber sie sind sehr teuer. Daher müssen die Mitarbeiter der ICM lange suchen, um gute Kühe zu vernünftigen Preisen zu finden. Dies ist dann meist auf Auktionen der Fall, wo die Preise aber auch schnell in die Höhe getrieben werden.

So viel für heute aus Nakuru.