Straßeneinsatz von Michael Nieswand und der ICM

Diesem Straßenkinde fehlt seit einem Unfall das rechte Auge.

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

kürzlich erreichte uns eine Nachricht von Michael Nieswand.

Am 22. Januar war er in Nakuru unterwegs, um Straßenkindern zu helfen und um ihnen vom Leben in der ICM zu erzählen. Dabei wird er immer von ehemaligen Strassenkindern begleitet, die schon länger in der Einrichtung leben und auch dort zur Schule gehen. Diese berichten gerne von ihrem neuen Leben.  Dabei hat er einen Jungen getroffen, dem ein Auge fehlte. Dieses hat er verloren, als er auf der Flucht vor der Polizei gestürzt ist. Nun sieht es aber so aus, als hätte sein Leben eine positive Wende genommen, indem er in das Heim von Michael Nieswand aufgenommen wurde, wo er nicht mehr betteln und stehlen muss, um satt zu werden und wo er regelmäßig die Schule besucht. Doch nicht nur dieser Junge hat an dem Tag den Weg in das ICM gefunden. Weitere Kinder wurden von Michael Nieswand und seinem Team aufgenommen: 

 

 

 

 

 

 

Damit auch die Menschen der ICM einen Beitrag zum Lebensunterhalt leisten können, haben sie angefangen, eine Tierzucht aufzuziehen. Kürzlich haben sie eine großzügige Spende dafür bekommen. Sehen sie selbst:

Schreiben Sie einen Kommentar